BIA

BIA 2019-05-27T16:38:59+02:00

B:I:A:
B
ioelektrische 
I
mpedanz
A
nalyse

Die Bioelektrische Impedanz Analyse ist eine Methode, mit deren Hilfe die Körperzusammensetzung und der Ernährungszustand gemessen werden kann

  • Die BIA basiert darauf, dass Gewebe, die Wasser enthalten, einen niedrigeren Widerstand darstellen als Fettgewebe
  • Die Zellmembranen wirken dabei wie Minikondensatoren
  • Je nach Frequenz fließt Strom verstärkt in bestimmte Abteilungen
  • Die Messergebnisse lassen Rückschlüsse auf die Anteile von Fett, fettfreier Masse und Wasser zu

Weitere Parameter, wie zum Beispiel der Phasenwinkel oder der ECM/BCM-Index, helfen bei der Diagnose des Ernährungszustands.

Anwendungsgebiete der B.I.A.

  • Ernährungsberatung
  • Diätverläufe
  • Diabetes
  • Tumordiagnostik
  • Nierenerkrankungen und Dialyse
  • Darmerkrankungen
  • HIV-assoziiertes Wasting oder Lipodystrophie
  • Rehabilitation
  • Sport (Zellaufbau, Trainingsverlauf)

Sie erhalten wichtige Aussagen über Ihren Ernährungszustand und Ihre Körperzusammensetzung. Selbst die präziseste Waage gibt Ihnen keinen Aufschluss, ob Gewichtsänderungen auf Veränderungen der Fettmasse oder z.B. auf Wasserschwankungen beruhen – mit der B.I.A. gelingt diese Unterscheidung!